Wieviel kann ich mit Aktien verdienen?

Dies ist eine häufig gestellte Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Da ich mithilfe von weltweitgestreuten Aktien ETF in Aktienmarkt investiere, habe ich dieses Anlageverhalten genauer analysiert. In diesem Beitrag möchte ich erläutern welche Rendite eine langfristige Anlage mit Aktien zu erzielen ist. Da ich leider keine Glaskugel Zuhause habe, um in die Zukunft zu schauen, werde ich diese Analyse mit historischen Daten machen.

Aktienrendite analysiert

Ich investiere mein Geld langfristig in ein weltweit gestreutes Aktienportfolio (ETF) um kontinuierliche und ‚planbare‘ Erträge zu erzielen. Am besten eignet sich daher für meine Untersuchung ein Aktienindex auf die Industrieländer, da dieser in allen Industrieländer in die größten Aktienunternehmen investiert und ich hierfür sehr einfach an Daten für einen belastbaren Zeitraum komme. Die Daten dazu habe ich von msci.com. Der Verlauf des Indexes von 1969 bis Ende 2018 sieht wie folgt aus:

Verlauf des Kursindexes von 1969 bis 2018
Anmerkung: Es handelt sich hier um den Kursindex, Dividendenausschüttungen sind in diesem Index nicht enthalten. Der Index enthält ca. 1600 große und mittlere Aktien von 26 Industrieländer. Entwicklungsländer und kleine Aktien sind nicht enthalten. Angezeigt wird jeweils der Schlusskurs des Jahres. Begonnen wird bei 100 Punkte im Jahre 1969.

Jetzt habe ich hier die Daten von fast 50 Jahren und ich habe Excel. Damit kann man doch etwas anfangen. Von daher los geht’s: Hätte ich im Jahr 1969, 100€ in dieses Index investiert, dann sind das Ende 2018 ca. 1883,9 €. Das ist ein Wachstum von ca. 1784%! WOW!

Leider liegen da 49 Jahre dazwischen. Auf das Jahr heruntergerechnet sind das solide 6,17%. Das bedeutet, dass wir hier trotz des auf und ab im Schnitt über 6% je Jahr erzielen. Also die Antwort auf die einleitende Frage des Artikels ist 6% je Jahr. Fertig!

Ich höre schon den ein oder anderen sagen: Warte mal! Das ist doch der Kursindex. Also nur die reine Kursentwicklung. Ich weiß, dass sich der Gewinn von Aktien aus Kursgewinnen und Dividenden zusammensetzt.

Ok ok, ihr habt recht. Dividenden sind wichtig denn diese generieren einen Einkommensstrom. Nur wie rechne ich die Dividenden aus? Glücklicherweise gibt es neben dem Kursindex auch noch einen Net und Gross Index. Der Verlauf des Net Indexes sieht so aus:

Verlauf des Net-Indexes von 1969 bis 2018
Info:
Bitte was? Net und Gross Index, was ist denn das? Hier ganz kurz: Beim Net Index werden die Dividenden nach Abzug der Steuern (Quellsteuern) wieder in den Index reinvestiert. Beim Gross Index sind die Steuern nicht berücksichtigt. Da wir alle Steuern zahlen müssen, habe ich den Net Index genommen.

Eigentlich der gleiche Verlauf aber hier geht es von 100 Punkten im Jahr 1969 hoch auf 5412,12 Punkte Ende 2018. Was eine jährliche Rendite von ca. 8,5% entspricht.

So, jetzt habe ich aber alles berücksichtigt. Kurssteigerungen und Dividenden und sogar die anfallende Quellsteuer. Dies bedeutet, dass wir mit einer Langfristigen Rendite von 8,5 % rechen können.

Stopp! Höre ich euch wieder rufen. Will ich nicht eigentlich wissen wie stark meine Kaufkraft wächst? 8,5% hören sich gut an aber was bringt mir das wenn ich damit nach 50 Jahren nur noch die Hälfte kaufen kann?

Also die Inflation auch noch? Oh das wird schwierig. Jeder hat eine persönliche Inflationsrate gemessen an seinem persönlichen Warenkorb. Um aber auch diesem Einwand gerecht zu werden nehme ich die Inflationsrate die für Deutschland in diesem Zeitraum angegeben wird. Meine Quelle dafür ist folgende: de.statista.com/statistik/daten/studie/4917/umfrage/inflationsrate-in-deutschland-seit-1948/

Die Inflation entwickelt sich demnach so:

Entwicklung der Inflation in Deutschland von 1969 bis 2018

Als nächstes reduziere ich den Kurs- und Net Index jeweils um die Inflationsrate und erhalte folgendes:

Verlauf des inflationsbereinigten Kursindexes und Net-Indexes von 1969 bis 2018

Sehr gemein von der Inflation denn von den fast 1900 erreichten Punkten des Kursindexes bleiben nur 516,60 Punkte übrig. Beim Net Index sind es noch 1532,57 von den ca. 5500 Punkten. Dadurch ergibt sich folgende jährliche Rendite:

  • Kurs: 3,41%
  • Net: 5,73%
  • Differenz: 2,32% (Ausschüttungen)

Info:
Wenn ich den ganzen Zirkus mit dem Gross Index durchrechne, dann erhalte ich Rendite von 9,3% je Jahr ohne Inflation mit Berücksichtigung der Inflation sind wir bei 6,5%.

Fazit:

Bei der langfristigen Anlage in ein weltweit gestreutes Aktienportfolio kann man gut mit einer inflationsbereinigten Rendite von 5,5% rechnen. Diese setzt sich zusammen aus einem Kurswachstum von ca. 3,5% je Jahr und einer Dividendenausschüttung von ca. 2%.

Da ich hier einen Index der Industrieländer genommen habe, der auch keine kleinen Aktien enthält (Small Caps) und gerade die kleinen Aktien und die Schwellenländer wahrscheinlich ein größeres ‚Potenzial‘ haben, kann durch eine Beimischung dieser auch sicher eine höhere Rendite erreicht werden.

Keine Anlageberatung

Meine Texte stellen keine Anlageberatung dar. Ich schreibe hier nur über meine eigenen Ideen, Gedanken und Erfahrungen als Privatanleger. Ich möchte mit meinen Artikeln Denkanstöße liefern, damit sich jeder selbst mit der Thematik auseinandersetzt. Ich bemühe mich darum, dass ich die Fakten und Daten in meinen Artikeln bestmöglich zusammenstelle und die Quellen aufliste. Dennoch können die Informationen ganz oder teilweise falsch sein. Die meisten meiner Berechnungen basieren auf den Zahlen und Erfahrungen der Vergangenheit und repräsentieren keine zukünftigen Entwicklungen. Bitte Informieren Sie sich bestmöglich bezüglich Ihrer Investmententscheidung. Ich übernehme keinerlei Haftung für Ihre Anlageentscheidungen.

Kommentarregeln

Ich freue mich über jedes Kommentar und ich schätze jede konstruktive Bemerkung. Bitte weißt mich auf Fehler (Rechtschreibung / Rechenfehler / Denkfehler) konstruktiv hin. Ergänzungen zu den Artikeln sind gern gesehen. Ich halte mir vor, u. a. beleidigende, unsachliche und Werbe- Kommentare zu löschen.